Intelligente Bewässerung für den Schrebergarten

admin am 30. Oktober 2011

Einen Schrebergarten zu bewässern kann ein ziemlich knifflige Sache sein wenn man mal nicht da ist. Grob muss hier zwischen zwei Lösungen unterschieden werden.

Der semi-automatischen Lösung und der passiven Lösung. Dabei ist die passive Lösung Gold wert, allerdings nicht sehr gut skalierbar, wenn man einen grossen Garten hat. Die aktive Lösung dagegen sehr gut skalierbar, allerdings recht teuer und auch fehleranfällig.

Bei der semi-automatischen Lösung braucht man ein Bewässerungssystem, wie man es z.B. von Gardena kaufen kann, oder einen festen Zulauf mit einer Verteilung ähnlich einem Aquedukt.

Bricht allerdings bei dem Bewässerungssystem die elektrische Schaltuhr oder sogar die Pumpe zusammen ist das System meist kaputt.

Bei der passiven Lösung arbeitet man mit Tonkelchen, welche in die entsprechende Erde gesteckt werden und aus einem Trägerfass Wasser ziehen. Dabei kann man das andere Ende einfach in eine 150l Regentonne stellen, welche auch einen 2 Wochen Urlaub aushalten sollten.

Durch das Druckgefälle zieht der Tonkelch Wasser und es kommt zu einem Sog, welcher das Wasser anzieht und die trockenere Erde befeuchtet.

Abgelegt unter Gartenpflege | Kommentare deaktiviert

Wie alt muss man sein für einen Schrebergarten?

admin am 6. Oktober 2011

Zugegeben, die Frage mutet ein bisschen skuril an, denn ein echtes Alterslimit (oder sollte man lieber sagen Mindestalter), gibt es ja in diesem Fall nicht.

Dennoch ist der Schrebergarten in der demografischen Verteilung deutlich bei Leuten in der Kategorie 50+ anzutreffen. Eigentlich verwunderlich, denn wer möchte nicht gerne als Stadtmensch an einem schönen Sommertag Den ganzen Beitrag lesen »

Abgelegt unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Ein Garten aus Gold

admin am 26. Februar 2010

Ein Garten aus Gold? Ja, so etwas gibt es. Gold macht bei vielen Personen einen ganz besonderen Reiz aus. Nicht selten lassen sich die Wohlhabenden mit goldenen Elementen ihren Garten verzieren. Da wird das Gartentor schnell zum Aushängeschild und der Garten glänzt voller Goldaccessoires vor sich hin. Nie würden Goldliebhaber daran denken, ihre Schmuckstücke bei Onlineportalen wie Briefgold zu verkaufen. Doch mit Briefgold kann man ungeliebten Schmuck verkaufen und mit dem Geld den eigenen Garten etwas verschönern. Ein kleiner Brunnen, neue Fische für den Teich oder andere dekorative Elemente verzaubern jeden Garten. So lässt sich der Sommer auch viel besser genießen.

Abgelegt unter Gartenpflege | Kommentare deaktiviert

Nächste Einträge »